Inbetriebnahmemanagement für TGA
Ziel: Optimale Gesamtfunktionalität

Inbetriebnahmemanagement für TGA von WUP INGENIEURE

Eine weitere Spezialität von unserem Team ist die Inbetriebnahmemanagement für TGA. Um diese erfolgreich zu bewerkstelligen, ist es erforderlich, die Anforderungen und Wünsche der Bauherren oder des Nutzers bereits frühzeitig durch alle Einzelgewerke einzuplanen und umzusetzen. Dabei gilt es, die Vielzahl an Verbindungen und Abhängigkeiten der technischen Anlagen untereinander zu berücksichtigen.

Als Ihre Experten für die Inbetriebnahmemanagement für TGA binden wir stets alle Beteiligten des Bauvorhabens in die aktuellen Prozesse mit ein. Wir übernehmen die Koordination aller Schritte – von der Inbetriebnahme über die Betriebsoptimierung bis hin zur Abnahme und Übergabe – und garantieren so eine zielgerichtete und fristgerechte Umsetzung Ihres Bauvorhabens.

INBETRIEBNAHME FÜR HOCHTECHNISIERTE GEBÄUDE

Wie lässt sich ein komplexes Bauprojekt realisieren, ohne dass Chaos ausbricht?

Systematische Planung
Optimierung der Kommunikation
Optimierung der Schnittstellen
Gewerkeplanung
Terminplanung
Termintreue
Kostentransparenz
Risikotransparenz

Eine systematische Inbetriebnahme bildet die Basis für einen reibungslosen Betrieb und für eine optimale Abstimmung aller Komponenten der Haustechnik aufeinander.

IBM für TGA:
Ziele & Anforderungen

Ziel ist u.a., die Nutzer bereits während der Inbetriebnahme in die Lage hineinzuversetzen, Vorteile und Nutzen des IBM für TGA zu erkennen, beurteilen und Ihre Erfahrungen einzubringen.

Oft kann die Abnahme nicht nur für ein Gewerk durchgeführt werden, sondern es ist erforderlich, die zusätzlichen Gewerke als ein Ganzes zu betrachten und zu prüfen.

Die Anforderungen und Wünsche des Nutzenden zum Betrieb sind frühzeitig in den Einzelgewerken zu planen, zu koordinieren und umzusetzen. Die Gewerke und deren Abhängigkeiten untereinander sind in der Betrachtung auszuarbeiten. Durch das Inbetriebnahmemanagement werden die beauftragten Nachunternehmer der Gewerke in die Prozesse eingebunden und sind somit immer auf dem aktuellen Informationsstand.

Dieser Vorgang kann nur in einem ausreichend bemessenen Zeitraum im gesamten Planungs- und Ausführungsprozess begleitet und durchgeführt werden.

Durch IBM für TGA können die Prozesse in zeitlicher Reihenfolge koordiniert und fristgerecht ausgeführt werden. Inbetriebnahmen, Abnahmen, Mängelabwicklungen, Einregulierungen und Betriebsoptimierungen gehören zu diesem Prozess und können auch nach der Übergabe an den Bauherrn andauern. Werden die dargestellten Abläufe und Abhängigkeiten rechtzeitig koordiniert und gesteuert, so sind die Voraussetzungen für eine funktionierende Inbetriebnahme geschaffen und die Grundlagen des Facility-Managements zum optimalen Betrieb eingeflossen.

Was verstehen wir unter Inbetriebnahmemanagement für TGA?

Unter sachgemäßem, qualitativ hochwertigem IBM verstehen wir:

  • Qualität und Termine managen und nicht nur überprüfen / kontrollieren
  • Darstellung von Einzelprozessen innerhalb der Gewerke in zeitlicher Abhängigkeit
  • Abfordern der Schnittstellenkompatibilität und prüfen der eingereichten Unterlagen
  • Detaillierung der Termine für die Inbetriebnahme, auch innerhalb der Gewerke
  • Gewerkeübergreifende Testläufe mit Vorgaben der Anlagenparameter und Grenzwerten
  • Störfallbetrachtung, gewerkeübergreifend und Simulation

Basierend auf der VDI 6039 wurde das Vorgehen zum Inbetriebnahmemanagement erarbeitet. Berücksichtigung fanden alle Gewerke dieses Bauvorhabens.

Prozess des Inbetriebnahmemanagement für TGA von WUP INGENIEURE
Bei WUP INGENIEURE folgen wir beim Inbetriebnahmemanagement für TGA unserem eigenen Prozess.
Privacy Preferences
When you visit our website, it may store information through your browser from specific services, usually in form of cookies. Here you can change your privacy preferences. Please note that blocking some types of cookies may impact your experience on our website and the services we offer.